14. September 2016, Berlin, Deutschland

Das Berliner Start-up ist mittlerweile in 18 deutschen Städten aktiv und will seinen bisherigen Wachstumskurs durch Expansion ins europäische Ausland weiter forcieren. 

Die massagio Gründer Alexander Freitag und Enno Kuntze haben Ihre Idee, die Wellnessbranche digital umzukrempeln, innerhalb von achtzehn Monate in die Tat umgesetzt und somit den Massageanbieter Nr. 1 im deutschsprachigen Raum geschaffen.

massagio ermöglicht es Kunden online eine Massage on-demand zum Wunschtermin an einen Ort Ihrer Wahl zu buchen. Innerhalb von nur zwei Stunden kommen qualitätsgeprüfte und lizenzierte Therapeuten direkt zum Kunden nach Hause, ins Büro oder Hotel. In der Vergangenheit war die Qualität und der Preis von Massageangeboten in der Branche weitestgehend intransparent. Mit massagio wird eine geprüfte, konstant hohe Qualität an mobilen Massageleistungen zu standardisierten Preisen angeboten und das flexibel an 365 Tagen im Jahr.

Der Online-Marktplatz für mobile Wellbeing Dienstleistungen ist mittlerweile in mehr als 18 deutschen Städten verfügbar und konnte bereits über 10.000 zufriedene Kunden entspannen. Zu massagios Kundschaft zählen neben privaten Kunden auch Firmenkunden, wie z.B. Lufthansa, Bosch oder Salesforce, die im betrieblichen Gesundheitsmanagement Massage als wichtigen Baustein für Mitarbeitermotivation und Förderung für sich entdeckt haben. Auch renommierte Hotels, wie das Regent, Swissôtel oder Ramada, nutzen massagio, um Ihren Gästen flexibel Massagen rund um die Uhr anbieten zu können. Für Therapeuten der massagio Familie ist die Plattform ein einfacher und flexibler Weg bei deutlich besserem Verdienst als im Branchendurchschnitt regelmäßig neue Aufträge zu erhalten.

Das frisch eingeworbene Kapital wird in die Internationalisierung und Produktentwicklung investiert. Potential, das eine Reihe von namhaften Geldgebern überzeugt hat, die insgesamt eine Summe von über einer Million Euro in den Online-Wellness-Marktplatz investiert haben. Zu den Investoren gehören die Müller Medien Unternehmensfamilie (u.a. Herausgeber von „Gelbe Seiten“, „Das Örtliche“, „Das Telefonbuch“ sowie „anwalt.de“, „offerista.de“ u.v.m.), die Trivago-Gründer Malte Siewert, Rolf Schrömgens und Peter Vinnemeier und Glispa-Gründer Gary Lin sowie Axel Springer Plug & Play und mehrere Business Angels (u.a. Online Marketing-Experte und Ex-Rocket Internet Berater Philipp Klöckner, ex-Chief Commercial Officer des Telekomkonzerns Orange Schweiz Matthias Hilpert und weitere private Investoren). Matthias Hilpert sieht in massagio ein zukunftsträchtiges Unternehmen: “Als Investoren haben uns die Erfahrung und Professionalität des Gründerteams, starkes Wachstum, sowie 98% Kundenzufriedenheit überzeugt. Das Investment dient nun dazu auf dieser Basis aufzubauen und in Europa eine bedeutende Rolle im Wellness Markt einzunehmen.”

massagios Ursprung liegt bereits im Sommer 2014. Damals gründeten Alexander Freitag und Enno Kuntze mit Andreas Hrabal ihr erstes Unternehmen wellmio, eine Online-Plattform zur Buchung von Terminen bei lokalen Wellness- und Beauty Salons. Kurze Zeit später wurde das Start-up an den internationalen Wettbewerber Treatwell verkauft.

Im März 2015 starteten Freitag und Kuntze dann mit dem neuen Konzept massagio als Teil des Axel Springer Plug & Play Accelerators. “Wir wollten ein Instrument schaffen, das Freiberufler der Wellness- und Gesundheitsbranche ihren Arbeitsalltag leichter organisieren lässt und sie effektiver mit ihren Kunden verbindet.”, sagt Enno Kuntze. “Um Massagekunden die bestmögliche Erfahrung mit unserem Service zu garantieren, prüfen wir vorab die Qualität der Dienstleister, die mit massagio zusammenarbeiten.”, ergänzt er.

“Wir wollen der größte Anbieter für Wellbeing-Dienstleistungen im at-home Bereich werden und europaweit Massagetherapeuten und andere Dienstleister unter einer starken Marke vereinen”, erklärt Co-Founder Alexander Freitag massagios Zukunftspläne. “Menschen sollen jederzeit und ohne Aufwand den Service Ihrer Wahl in Anspruch nehmen können und sich so einfach gut und gesund fühlen.”

Über massagio:

Das Berliner Start-up um die Gründer Alexander Freitag (CEO) und Enno Kuntze (COO) ermöglicht seit Sommer 2015 Kunden, innerhalb von nur zwei Stunden hochwertige mobile Massagen an einen Ort Ihrer Wahl zu einem Wunschtermin online zu bestellen. Es bietet mobile Massagen von lizenzierten und qualitätsgeprüften Therapeuten für Privatkunden (Wellness, körperliche Regeneration, Schmerzlinderung, Sportbehandlung), Mitarbeiter von Firmenkunden (Motivierung und Incentivierung) sowie für Hotels und Events (Wellness und Entspannung) an. Der mobile Massageservice ist mit über 500 Therapeuten in 18 deutschen Städten von Montag bis Sonntag zwischen 8 und 22 Uhr verfügbar. Insgesamt wurden bisher bereits über 10.000 Kunden entspannt. Jährlich erzielt das junge Unternehmen bereits 7-stellige Umsätze bei zweistelligen Wachstumsraten pro Monat.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Presseseite.